„Killing in the Name“ von Rage against the Machine wird Christmas No. 1 in den UK Charts

Wer hätte das gedacht? Was auf Facebook als Protest-Aktion gegen die in England alljährlich wiederkehrenden X-Factor Gewinner-Songs als Christmas No. 1 startete, hat tatsächlich die Sensation geschafft: Rage against the Machine ist mit Ihrem Track „Killing in the Name“ die neue Nummer 1 der UK Charts.

Hintergrund der Aktion auf Facebook war, dass viele Engländer von der Tatsache genervt waren, dass Simon Cowell mit seinen X-Factor Gewinnern jedes Jahr aufs neue die UK Charts dominiert. Um dem Treiben in diesem Jahr ein Ende zu setzen, wurde die Gruppe „Rage against the Machine for Christmas No. 1“ gegründet und in den Foren dazu aufgerufen, ab dem 13. Dezember die Single „Killing in the Name“ zu kaufen.

Der Flashmob-Protest ist nun tatsächlich geglückt und der 1992 veröffentlichte Rock-Song ist mit über 500.000 verkauften Kopien die Nummer 1 der englischen Charts. Für den X-Factor Gewinner Joe McElderry und seinen Song „The Climb“ blieb somit nur die Nummer 2 hinter Rage against the Machine.

Rage against the Machine - Killing in the Name