Google auf dem Weg zum Mobilitätsdienstleister

Schritt für Schritt erweitert Google sein Portfolio und macht mit den aktuellen Entwicklungen einen großen Sprung in die Richtung ein universaler Mobilitätsdienstleister zu werden.

Mit Google Earth und Google Maps samt der Routenplanerfunktion hat die Suchmaschine bereits zwei hochfrequentierte Dienste im Angebot. Jetzt starten mit dem Hotel Finder und der Live-Auskunft für die Londoner Tube zwei weitere Dienste, die in der Travel-Branche für aufsehen sorgen werden.

Der Google Hotel Finder ist eine Suchmaschine für Hotelangebote und erlaubt dabei die Vorauswahl von Region, Preis und Sterne-Kategorie. Derzeit liefert der Service zwar nur Ergebnisse für den amerikanischen Kontinent, ein Rollout in weitere Länder sollte aber nicht ausgeschlossen werden.

Interessant ist auch, dass der Hotel Finder den Zusatz „experiment“ und nicht „beta“ trägt.

Screenshot vom Google Hotel Finder

Der zweite Service ist in Google Maps integriert und bietet Nutzern die Möglichkeit, bei der Routenplanung in London auch Live-Informationen zum Transport mit der Tube zu bekommen. Somit wird bei Auswahl des Button „öffentliche Verkehrsmittel“ auch der direkte Weg mit der U-Bahn angezeigt und damit aktuelle Informationen zur Verkehrslage berücksichtigt.

Beide Dienste sind sehr hilfreich und bieten bei Rollout auf weitere Städte und Länder extrem großes Potenzial, welches Google zum Allround-Anbieter in Sachen Mobilität machen könnte. Der Nutzer braucht dann nicht mehr alle Informationen einzeln auf unterschiedlichen Webseiten zusammensuchen, sondern bekommt bei Google „alles aus einer Hand“.

Dieser Schritt ist, insbesondere in Hinblick auf Google+, eine interessante Entwicklung in der Reisebranche, die den ein oder anderen Anbieter in Zugzwang bringen sollte.