Hamburg: Eröffnung von Hollister im EEZ

Das Warten hat ein Ende: Morgen, am 02. Dezember 2010 um 10:00 Uhr eröffnet der erste Hollister Flagship Store im Hamburger Elbe Einkaufszentrum (EEZ).

Bereits für September angekündigt, hat sich der aufwendige Ladenbau immer wieder hinausgezögert, sodass der Store erst so kurz vor Weihnachten öffnen kann.

Hollister EEZ Hamburg

Dem Weihnachtsgeschäft wird die späte Eröffnung dennoch nicht schaden. So ist der Frankfurter Hollister Store auch nach vielen Monaten immer noch der meist frequentierte im MyZeil Shopping Center.

Abercrombie & Fitch eröffnet Flagship-Store in Düsseldorf

Jetzt ist es offiziell: Im November 2011 wird Abercrombie & Fitch seinen ersten Flagship-Store in Deutschland eröffnen. Als Standort wurde nicht München, sondern Düsseldorf, genauer gesagt die Königsallee 17 gewählt. Das Gebäude wurde zuvor von der Hypo Vereinsbank genutzt und wird derzeit aufwendig umgebaut.

Abercrombie & Fitch Store Düsseldorf

Nach Angaben der Textilwirtschaft werden Um- und Ladenbau ca. 25 Mill. Euro kosten. Der erste deutsche Store von Abercrombie & Fitch wird dann ab November 2011 über eine Verkaufsfläche von 2000m², verteilt über drei Ebenen, verfügen.

Der Store in der Düsseldorfer Königsallee wird die fünfte internationale Filiale sein. In London, Mailand und Tokio gibt es bereits internationale Dependancen von Abercrombie & Fitch, Paris und Kopenhagen folgen in naher Zukunft.

Zudem expandiert das Unternehmen aus Ohio mit der jüngeren Tochter Hollister weiter auf deutschen Boden. Bis Ende des Jahres 2010 werden nach dem bereits eröffneten Hollister Store in Frankfurt, noch zwei weitere in Hamburg und Oberhausen folgen.

Folgende Hollister Stores sind für 2011 geplant:

  • Rhein-Center, Köln
  • Rheinpark-Center, Neuss
  • Altmarkt-Galerie, Dresden
  • Thier-Galerie, Dortmund

iMode – Neue App von herrenausstatter.de

iMode ist die mobile Version von herrenausstatter.de, einem Online-Shop für Männermode, der von der DePauli AG betrieben wird.

Nach dem ausführlichen Test der Mobile-Banking AppS-Banking„, die ich aber mittlerweile durch das bessere iOutBank ersetzt habe, und dem Post über die recht seltsame Beschreibung von iTrackVacaTime, ist es mal wieder Zeit für eine App-Review.

iMode von herrenausstatter.de

iMode ist die mobile Version von herrenausstatter.de, einem Online-Shop für Männermode, der von der DePauli AG betrieben wird.

Überrascht hat mich zu allererst einmal der Name „iMode„, den ich bisher immer mit dem Mobilfunkportal von E-Plus in Verbindung gebracht habe. Dank Wikipedia weiß ich nun aber, dass i-mode, so die Schreibweise des E-Plus Dienstes, bereits 2008 eingestellt wurde. Zudem ist beim Deutschen Patent- und Markenamt die Marke „iMode“ bereits seit 2003 für die DePauli AG eingetragen.

Die Installation von iMode erfolgt über den Apple App Store auf dem iPhone bzw. am Rechner direkt über iTunes. Die App ist kostenlos und derzeit nur in deutscher Sprache verfügbar. Der Download ist knapp 1MB groß und somit auch über das mobile Internet problemlos möglich.

Bedienung von iMode

Die Installation von iMode ging recht schnell, der Startvorgang dauert auf meinem iPhone 3G zwar ein bisschen, befindet sich aber noch in einem akzeptablen Rahmen.

Auf dem Startbildschirm kann man direkt nach Marken und Kategorien auswählen und gelangt so schnell zu den gewünschten Produkten. Interessant sind hier auch die Outfit-Ideen, die aus dem Sortiment einige Vorschläge zusammenstellen, um den Nutzer zu inspirieren.

Insgesamt ist die Bedienung nach kurzer Eingewöhnung recht intuitiv und man gelangt schnell zu den gewünschten Produkten. Die Schriftgröße der Texte und auch die Bildgrößen sind ausreichend, sodass dem Shopping-Erlebnis nichts im Wege steht.

Wenn man sich für ein Produkt entschieden hat, kann man es in den Warenkorb legen und anschließend entscheiden, ob man weiter shoppen oder direkt zur Kasse möchte. Fällt die Entscheidung auf „kaufen“, lädt iMode die Ckeckout-Seite von herrenausstatter.de im In-App-Browser, sodass der Kauf abgeschlossen werden kann.

Angebot von iMode

Das Sortiment ist noch recht gering und es sind vorerst nur sehr wenige Marken via App erhältlich. Insgesamt zielt das Angebot von iMode eher auf den Geschäftsmann ab, der unterwegs noch ein paar Krawatten oder Hemden ins Hotel geliefert haben möchte.

Vermutlich wird das Angebot aber nach und nach erweitert, sodass in Kürze schon das komplette Sortiment der Internetseite erhältlich sein wird.

Fazit zu iMode

Die App ist gut gelungen und schafft es auch, die Produkte ansprechend zu präsentieren. Der größte Nachteil ist meines Erachtens, dass zum Checkout die eigentliche Homepage von herrenausstatter.de geladen wird. Man könnte somit auch direkt die Seite in Safari öffnen und dort sogar auf ein größeres Sortiment zurückgreifen.

Dennoch ist iMode auf einem guten Weg und wird in späteren Versionen mit Sicherheit auch ein erweitertes Angebot bieten. Für den Geschäftsmann unterwegs auf jeden Fall sehr gut zu gebrauchen, für mich derzeit allerdings kein Ersatz zur eigentlichen Website, auch wenn iMode den guten Eindruck widerspiegelt.

Links:

Bis zum 31.12.2010 gibt es für herrenausstatter.de zwei Gutscheine, die zum Testen des Shops einladen:

    • 15,- Euro bei 75,- Euro MBW: ANZ1012H15e
    • 20,- Euro bei 100,- Euro MBW: ANP1012H20e

    Lotus Elite – Traumauto der Elite

    Schon als Kind haben mich die Autos des Sportwagen-Herstellers Lotus Cars immer beeindruckt. Zum einen, weil man den Elise, Esprit oder Exige für „wenig“ Geld bekommen kann. Und zum anderen, weil die Autos noch nicht so weit verbreitet sind und man somit auch ein bisschen Exklusivität erhält.

    Seit heute hat sich der Eindruck noch einmal bestärkt und ich weiß endlich, wofür ich mein Geld beiseite lege. Auf der Paris Motor Show vom 02. bis 17. Oktober wird Lotus sein neustes Modell der Öffentlickeit präsentieren, den Lotus Elite.

    Lotus Elite

    Der Lotus Elite hat mich sofort optisch überzeugt und ist mit einem Kaufpreis von £115.000 im Vergleich zu anderen Sportwagen mit vergleichbaren Leistungswerten ebenfalls sehr überzeugend.

    Angetrieben wird der Elite von einem V8 mit 5 Liter Hubraum und 620 PS bei einem Drehmoment von 720 Newtonmetern. Den Sprint von 0 auf 100 schafft der Lotus in 3,5 bis 3,7 Sekunden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h.

    Der Lotus wiegt 1.650kg, hat einen Front-Mittelmotor und wird mit Heckantrieb angetrieben. Zudem kommt beim Elite das aus der Formel1 bekannte KERS zum Einsatz. Der CO2-Ausstoß liegt bei Nutzung des optionalen Hybrid-Motors bei 215g/km. Zum Spritverbrauch gibt es von Seiten Lotus Cars keine Angabe.

    Da die Produktion und Auslieferung des Lotus Elite erst 2014 beginnt, habe ich noch genug Zeit, die £115.000 anzusparen.

    Wood Wood

    Seit einiger Zeit hat Wood Wood, ein mir bis dato unbekanntes Label, mein Interesse geweckt, weil immer mehr Musiker und MTV Moderatoren, aber auch „coole Typen“ im Hamburger Schanzenviertel die auffälligen T-Shirts mit den aufgedruckten „AA“ und der Spielkarten-Farbe „Kreuz“ (♣) tragen.

    Wood Wood

    Bei Wood Wood handelt es sich um ein dänisches Modelabel mit Flagship-Stores in Kopenhagen, Berlin und Wien. Zudem gibt es seit kurzem einen eigenen Online-Shop, der allerdings 20,- Euro für eine Lieferung nach Deutschland veranschlagt.

    Etwas günstiger bekommt man die angesagten T-Shirts, die auch Michi Beck von den Fantastischen Vier gerne trägt, bei Zalando, wo man portofrei bestellen und zudem kostenfrei zurücksenden kann. Dort gibt es das blaue Wood Wood T-Shirt bereits für knapp 40,- Euro.

    Ich persönlich finde das Label und die ausgefallenen T-Shirts und Pullover super. Beim nächsten Zwischenstopp in Berlin zählt der Besuch im Wood Wood Flasgship-Store in der Rochstrasse 4 auf jeden Fall zum Pflichttermin.

    Wood Wood Store Berlin
    Rochstr. 4
    10178 Berlin

    Telefon: 030 / 28047877

    Öffnungszeiten: Mo-Sa: 12:00 – 20:00

    Bis es soweit ist, versorge ich mich erst einmal im Online-Shop von Zalando 😉

    Lacoste eröffnet Online-Shop in Deutschland

    Das französische Label Lacoste hat in dieser Woche einen eigenen Online-Shop in Deutschland gestartet. Das Sortiment umfasst mit Bekleidung, Schuhen, Parfüm und Accessoires das komplette Angebot der beliebten Modemarke.

    Lacoste Online-Shop

    Zeitgleich hat Lacoste auch in Großbritannien einen eigenen Online-Shop eröffnet. Weitere Märkte sollen nach und nach erschlossen werden.

    Lacoste liefert innerhalb von 48 Stunden und ab 130,- Euro versandkostenfrei. Bei den doch recht happigen Preisen im Shop, sollte einer kostenfreien Lieferung also eigentlich nichts im Wege stehen.

    Der deutsche Lacoste Online-Shop ist erreichbar unter: http://shop-de.lacoste.com/

    Adidas Star Wars Collection

    Adidas überrascht mich immer wieder. Nach dem grandiosen Adidas Star Wars Werbespot zur Fußball WM 2010 ist nun auch in Deutschland die offizielle Adidas Star Wars Collection erhältlich.

    Neben coolen T-Shirts, Trikots und Trainingsjacken sind in der Adidas Star Wars Collection auch stylische Schuhe verfügbar. Alle Artikel zeigen typische Star Wars Motive oder sind im Star Wars Look & Feel.

    Für einen absoluten Star Wars Fanatiker gehört mindestens ein Teil der Adidas Collection zum Pflichtkauf. Besonders cool ist die Darth Vader Trainingsjacke, die im Frontlineshop derzeit auf 74,99 Euro reduziert ist.

    Adidas Star Wars Collection - Darth Vader

    Adidas Star Wars Collection - Stormtrooper

    Adidas Star Wars Collection - Trikot

    Aber auch das Star Wars Trikot „Evil Vader“ oder die goldenen Sneaker „Droids“ sind nicht zu verachten und zählen auf jeden Fall zu meinen Favoriten.

    Die Adidas Star Wars Collection gibt es hier besonders günstig: Frontlinshop

    Und wer sich zum Newsletter anmeldet, bekommt einen 5,- Euro Gutschein für den ersten Einkauf 😉 Zudem gibt es mit dem Code „Newshop“ 10,- Euro und mit dem Code „birthday2010“ 10% Rabatt.

    Neuer Apple Store am Covent Garden in London

    Am vergangenen Samstag, 07. August wurde in London, Covent Garden der bislang größte Apple Retail Store der Welt eröffnet.

    Am vergangenen Samstag, 07. August wurde in London der bislang größte Apple Retail Store der Welt eröffnet.

    Im 300. Apple Flagship Store am Covent Garden arbeiten 300 Mitarbeiter und stehen den internationalen Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

    Apple Store Covent Garden

    In der Presseerklärung zur Eröffnung am Covent Garden heißt es:

    „The first level of the store is entirely dedicated to innovative services that have become the hallmark of every Apple retail store, including the Genius Bar for free technical support and personal training through Apple’s popular One to One programme.

    The store’s central courtyard will host free workshops and presentations every day beneath a breathtaking skylight, and a new Start Up Room helps get customers up and running with their new Mac, iPad, iPhone or iPod touch before they leave the store.“

    Beim nächsten Besuch in London werde ich mir den neuen Apple Store am Covent Garden mit Sicherheit ansehen, zumal der Retail Store an der Regent Street einen eher unspektakulären Eindruck auf mich gemacht hatte.

    Volbeat – Tracklist vom neuen Album „Beyond Hell / Above Heaven“

    Neues Volbeat Album „Beyond Hell / Above Heaven“ erscheint am 10. September 2010.

    Am 19. Juli hatte ich bereits über das neue Volbeat Album „Beyond Hell / Above Heaven“, welches am 10. September 2010 erscheint, berichtet.

    An dieser Stelle möchte ich nun noch einmal die Tracklist und das aktuelle Cover vom Album nachreichen.

    Volbeat Beyond Hell Above Heaven

    Auf dem neuen Volbeat Album „Beyond Hell / Above Heaven“ werden folgende dreizehn Titel zu hören sein:

    1. The Mirror and the Ripper
    2. Heaven nor Hell
    3. Who they are
    4. Fallen
    5. A better Believer
    6. 7 Shots
    7. A new Day
    8. 16 Dollars
    9. A Warrior’s Call
    10. Magic Zone
    11. Evelyn
    12. Being 1
    13. Thanks

    Bei Amazon ist die limitierte Deluxe Version des Album inklusive DVD bereits jetzt auf dem 44. Verkaufsrang in der Kategorie „Musik“ und sogar auf Platz 5 in „Metal & Hardrock“.

    Volbeat Clubtour und neues Album mit Kreator und Napalm Death

    Beim diesjährigen Rock am Ring Festival zählten die Kopenhagener Rockabilly-Rocker von Volbeat neben Jan Delay zu meinen absoluten Highlights.

    Volbeat

    Beim diesjährigen Rock am Ring Festival zählten die Kopenhagener Rockabilly-Rocker von Volbeat neben Jan Delay zu meinen absoluten Highlights.

    Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gelesen habe, dass die dänische Heavy Metal Band von Januar bis Mai im Studio war und ihr neues Album „Beyond Hell / Above Heaven“ aufgenommen hat.

    Wenn die Platte dann am 10. September auf den deutschen Markt kommt, werden auch zwei ganz spezielle und interessante Kooperationen darauf zu hören sein.

    Mit Mille Petrozza von Kreator und Mark Greenway von Napalm Death sind zwei Urgesteine der Heavy Metal Szene mit von der Partie und werden „Beyond Hell / Above Heaven“ zu einem würdigen Nachfolger der bisherigen Alben machen.

    Neben dem neuen Album werden Sänger Michael Poulsen und seine Kollegen ihre Fans zudem ab November auch mit einer ausgedehnten Clubtour durch Deutschland und Österreich begeistern.

    • 02.11.2010: Düsseldorf, Philipshalle
    • 03.11.2010: Ludwigsburg, Arena
    • 04.11.2010: München, Zenith
    • 06.11.2010: Graz, Stadthalle
    • 08.11.2010: Winterthur, Eishalle Deutweg
    • 13.11.2010: Chemnitz, Arena
    • 14.11.2010: Berlin, C-Halle
    • 15.11.2010: Hamburg, Sporthalle
    • 05.12.2010: Wien, Gasometer

    Der Zwischenstopp in Hamburg gehört auf jeden Fall zum festen Termin, den ich mir bereits jetzt rot im Kalender markiert habe.