Wo zur Hölle ist Matt?

Das es heutzutage immer noch verdammt gute und vor allem verrückte Ideen gibt, hat der Amerikaner Matt Harding bewiesen, der mittlerweile Dank eben solcher Idee auch in der deutschen Wikipedia einen eignen Eintrag hat.

Der 34-jährige ist 14 Monate um die Welt gereist, hat dabei 42 Länder besucht und zusammen mit tausenden von Komparsen ein cooles Tanzvideo aufgenommen, dass bei YouTube für sensationelle Klickzahlen sorgte.

httpv://www.youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY

Mittlerweile hat Matt vier große Weltreisen unternommen und daraus vier fantastische Videos zusammengeschnitten. Zudem ist 2009 auch ein Buch mit dem Namen „Where The Hell Is Matt – Dancing Badly Around the World“ erschienen, dass seine Geschichte erzählt.

Auch wenn die Echtheit der Videos immer wieder angezweifelt wird, finde ich die Idee grandios!

Apple veröffentlich Apple Store App für iPad und iPhone

Apple hat heute in Deutschland eine neue App veröffentlicht, die auf den Namen „Apple Store“ hört und eigentlich auch nichts anderes ist, als eine mobile, für das iPhone optimierte Version des Apple Stores.

Die Veröffentlichung ist nicht wirklich spektakulär und eigentlich auch nichts besonderes, dennoch hat die Apple Store App bei mir einige Fragen aufgeworfen.

  1. Warum bringt Apple eine eigene Version des Online-Stores als App raus und optimiert nicht einfach die bestehenden Seiten für die mobile Ansicht?
  2. Warum veröffentlicht Apple eine App, die zwar für das iPhone, nicht aber für das iPad optimiert ist?
  3. Warum schafft Apple es nicht, alle Stores entweder in iTunes oder in den App Store (hier das Programm für den Mac) zu integrieren, sondern bringt stattdessen lieber unzählige Einzellösungen auf den Markt?
  4. Warum liegt der Apple Store in Dresden im Bundesland Paris?
Die neue iPhone App Apple Store

Ich würde mir wünschen, dass Apple sich ein grundlegendes Konzept für die Vielzahl an Apps, sowohl für iPhone und iPad, als auch für den Mac überlegt und dann eine universale Lösung auf den Markt bringt.

Und wenn ich schon dabei bin, mir bei Apple etwas zu wünschen, wie wäre es mit der Möglichkeit Apple Apps vom iPhone zu löschen oder einer Merkliste für den App Store (iPhone)?

Oder die Option, mehrere Downloads auszuwählen und diese dann gesammelt herunter zu laden, anstatt nach jedem Klick auf „Installieren“ wieder auf dem Homescreen zu landen.

Aber da heißt es wohl abwarten – vielleicht bringt Lion einen Lösungsansatz.

Amazon kopiert Facebook und Paypal

Durch Zufall bin ich heute auf der amerikanischen Seite von Amazon auf zwei interessante Neuerungen gestoßen, die ich von der deutschen Seite so bisher nicht kannte.

Zum einen gibt es dort einen Like-Button, mit dem registrierte Amazon-User zeigen können, dass sie den angebotenen Artikel mögen. Sowohl die Beschriftung, als auch die Optik erinnern dabei, mit Ausnahme der Farbe, stark an den bereits durch Facebook etablierten Like-Button.
Hier das Original bei Facebook:
Sowie der Klon bei Amazon:

Zum anderen bietet Amazon die Möglichkeit des „Checkout by Amazon„, bei dem amerikanische Händler Amazon als Zahlungsoption verwenden können. Auf der deutschen Amazon Website gibt es bereits eine Landing Page zu diesem Thema, eine Anwendung habe ich bisher aber nicht gesehen.

Ich bin gespannt ob und wann Amazon die beiden Features auch in Deutschland vollständig ausrollen wird. Auf jeden Fall ein cleverer Schritt, die soziale Komponente zu integrieren und dennoch keinen Fremdanbieter auf seine Seite zu lassen.

Update 11.05.2011

Der Like-Button scheint nun auch auf der deutschen Amazon Homepage live zu sein.

Frankfurt am Main hat Deutschlands höchste iPhone-Dichte

Wie eine Studie des Mobile Advertising Networks madvertise ergeben hat, ist Frankfurt die Stadt mit den meisten Apple iPhones. Mehr als jedes vierte (27,67 Prozent) internetfähige Mobiltelefon in der Mainmetropole ist laut der Studie ein iPhone.

Auf den Plätzen zwei und drei liegen Düsseldorf mit 21,79 Prozent und München mit 14,86 Prozent. Die Hauptstadt Berlin folgt auf dem vierten Platz mit einem iPhone-Anteil von 11,36 Prozent. Schlusslicht ist laut madvertise Studie Duisburg, mit einem Anteil von 1,18 Prozent.

iPhone Dichte in Deutschland
(c) madvertise

Die Ergebnisse der Studie gibt es hier: iPhone Studie

„Ballerina to go“ – Neue Schuhe aus dem Automaten

Eher durch Zufall bin ich auf eine witzige Aktion aufmerksam geworden: „Ballerina to go“.

Auch, wenn ich diesen Service vermutlich niemals in Anspruch nehmen werde, finde ich die Idee dennoch sehr witzig und gut überlegt.

„Ballerina to go“ heißen die neuen Automaten, die in Szene-Spots in München und Frankfurt zur Verfügung stehen. Aus diesen Automaten kann man sich für 9,- Euro ein paar Einweg-Ballerinas in den Farben Schwarz, Gold, Silber und Lila kaufen.

Die Schühchen sind in den Größen S (35) bis XL (42) verfügbar und können nach einmaligen Gebrauch problemlos entsorgt werden.

Die Nacht ist lang, die Cocktails lecker, die Musik reißt Dich mit, aber Dir schmerzen die Füße? Du trägst zu hohe Absätze? Eine Situation, die viele Nachtschwärmerinnen bekannt vorkommt! Aus einer anfänglich belanglosen Diskussion über eigene Erfahrungen entstand die fabelhafte Idee: „Ballerina to go“ – Einweg-Schühchen aus dem Automaten. Quelle: ballerinatogo.de

An den folgenden Standorten sind die Einweg-Ballerinas derzeit erhältlich:

    München

  • 089 Bar
  • 8seasons
  • baby! Munich
  • milch und bar
  • Meinburk
    Frankfurt

  • Living
  • U60311
  • Velvet

Abercrombie & Fitch eröffnet Flagship-Store in der Hamburger Poststraße

Neben der geplanten Eröffnung des ersten deutschen Flagship-Stores in der Königsallee 17 in Düsseldorf, wird Abercrombie & Fitch noch einen zweiten Deutschland-Store in der Hamburger Poststraße eröffnen.

Abercrombie & Fitch Poststraße Hamburg

(c) Google Street View

Der US-Konzern hat hierfür einen Store mit 2000m² Verkaufsfläche in der Alten Post angemietet. Das Gebäude in der Poststraße wird derzeit aufwendig restauriert und der erste Abschnitt soll Ende 2011 fertiggestellt werden.

Der Abercrombie & Fitch Flagship-Store in Hamburg soll dann ab Herbst 2012 bezugsfertig sein.

Neben London, Mailand und den drei zukünftigen Stores in Kopenhagen, Paris und Frankfurt wird der Hamburger Flagship-Store bereits die fünfte europäische Dependance von Abercrombie & Fitch sein.

Für die kommenden Jahre sind weitere Eröffnungen geplant, da das US-Label auf dem heimischen Markt kaum noch Gewinne erzielt und so auf Expansion ins Ausland angewiesen ist.

Quelle: TW

Häusliche Gewalt: Jeder 10. schlägt seinen Computer

Laut einer aktuellen Umfrage des Antivirenherstellers Avira beschimpfen fast 40 Prozent aller PC-User regelmäßig ihren Computer.

Weitere 10 Prozent gaben an, sogar Tritte und Schläge gegen streikende PCs anzuwenden.

  • 39 Prozent: „Ich habe meinen PC schon einmal laut beschimpft oder angeschrien.“
  • 38 Prozent: „Nein! Ich würde meinen Computer nie anschreien, er ist viel zu sensibel (Ich versuche ihn freundlich zum weiterarbeiten zu überreden).“
  • 11 Prozent: „Ich habe mir schon einmal eine Katastrophe herbei gewünscht, die auf das Unternehmen, das den Rechner oder das Betriebssystem hergestellt hat, niederfährt.“
  • 9 Prozent: „Ich habe meinen Computer bereits einmal mit einem Gegenstand attackiert.“
  • 3 Prozent: „Ich habe meinen PC schon einmal auf den Boden oder an die Wand geworfen.“

httpv://www.youtube.com/watch?v=Mr-eJ_x_MW0

Jeder, der schon mal das Vergnügen mit einem Microsoft Betriebssystem hatte, wird diese Aussage blind unterschreiben. Allerdings gaben immerhin noch 38 Prozent an, sie würden niemals aggressiv auf ihren Computer reagieren können.

Bei dieser Gruppe handelt es sich vermutlich um die User der Mac OS, Linux und Ubuntu Software.

Quelle: AVIRA

Berlin im Modehimmel

Diese Woche geht´s in der Hauptstadt rund! Die Berliner Mercedes Benz Fashion Week beginnt am 19.01.2011 und die Hauptstadt wird zu einem Moderummel. Für alle Fashionisten und Mode-Liebhaber werden die neusten Trends im historischen Herzen Berlins am Bebelplatz präsentiert.

Berlin im Modehimmel

Der Laufsteg ist schon aufgebaut und alle Stars & Sternchen stehen schon in den Startlöchern um sich auf dem roten Teppich in einem glamourösen Abendkleid zu präsentieren.

Die Designer-Liste hat auch in diesem Jahr wieder eine Menge zu bieten: Escada, G-Shock, Guess Jeans, HUGO by HUGO BOSS, Camilla Norrback und viele mehr zeigen ihre neusten Kreationen.

Die Show von A.F. Vandevorst wird die kommende Fashionweek eröffnen. Das Kampagnengesicht ist dieses Jahr das tschechische Model Karolina Kurkova.

Parallel zur Berliner Fashion Week findet auch wieder die Bread & Butter statt. Die Fachmesse für Mode hat sie einfach alle – von Adidas über Björkvin bis zu Cheap Monday. Hier zeigen sich alle angesagten Brands der Welt.

Fashion Week

Die Aussteller der Bread & Butter präsentieren sich in acht unterschiedlichen Areas. Junge und urbane Großstädter werden sich in der Urban Superior Women & Men satt sehen können. Für jeden Typ ist was dabei und man kann sich schon auf die neusten Marken und Trends vorbreiten. Worauf ich mich auf jeden Fall freuen werde ist die Denim Base. Jeansvariationen wo das Auge hinschaut!

Das nennen wir doch Modemarathon! Die Modewelt kommt nach Berlin und eine Menge Highlights warten. Auch in dieser Woche wird ein neuer Store eröffnet: Der Edged Showroom & Pop-Up-Store öffnet seine Tore am 19. Januar in der Torstraße 161. Im Laden wird eine zarte Auswahl an Jungdesignerstücke ausgestellt. Also, zum Vorwärmen, nix wie hin!

Snoop’s Christmas Story

Das Snoop Dogg’s Stimme nicht nur gut zu TomTom Navigationsgeräten passt, sondern auch perfekt für eine besinnliche Weihnachtsgeschichte ist, zeigt der folgende Viral Spot.

httpv://www.youtube.com/watch?v=R5ZFenb_flY
gefunden auf kress.de

Mal sehen, ob jemand errät für welche koffeinhaltige Limonade der US Rapper hier wirbt.

In diesem Sinne, ein frohes Fest!