The Rolling Stones eröffnen GRRR! PopUp-Store in der Carnaby Street

Die Rolling Stones feiern in diesem Jahr ihr 50. Band-Jubiläum und sind alles andere als altersmüde. Neben einem (dem gefühlt zehnten) Greatest Hits Album GRRR!, das immerhin den neuen Track “Doom and Gloom” enthält, des es auch in einer exklusiven, limitierten Vinyl-Edition gibt, geben die Stones auch noch zwei Konzerte in der O2 Arena in London.

Als wäre das noch nicht genug, haben die alten Herren auch noch die Carnaby Street Christmas Installations, also die festliche Weihnachtsbeleuchtung in der Londoner Carnaby Street organisiert und obendrein dort noch einen exklusiven PopUp-Store eröffnet. Dieser befindet sich in der 10 Carnaby Street, London W1F 9PF. Die Installationen erzählen die 50-jährige Geschichte der Stones anhand von Alben-Covern und anderen Kunstwerken aus den vergangenen Jahren.

The Rolling Stones eröffnen GRRR! PopUp Store in der Carnaby Street

Sowohl der Shop, als auch die Beleuchtung sind noch bis zum 06. Januar 2013 zu bestaunen. Als besonderes Highlight ist auf Google Street View ebenfalls die aktuelle Beleuchtung der Carnaby Street zu erkunden und auch der GRRR! PopUp-Store ist von innen zu besichtigen.

Damit haben die Rolling Stones erneut bewiesen, dass sie sich medial vom allerfeinsten präsentieren können!

Volbeat – Tracklist vom neuen Album “Beyond Hell / Above Heaven”

Am 19. Juli hatte ich bereits über das neue Volbeat Album “Beyond Hell / Above Heaven”, welches am 10. September 2010 erscheint, berichtet.

An dieser Stelle möchte ich nun noch einmal die Tracklist und das aktuelle Cover vom Album nachreichen.

Volbeat   Tracklist vom neuen Album Beyond Hell / Above Heaven

Auf dem neuen Volbeat Album “Beyond Hell / Above Heaven” werden folgende dreizehn Titel zu hören sein:

  1. The Mirror and the Ripper
  2. Heaven nor Hell
  3. Who they are
  4. Fallen
  5. A better Believer
  6. 7 Shots
  7. A new Day
  8. 16 Dollars
  9. A Warrior’s Call
  10. Magic Zone
  11. Evelyn
  12. Being 1
  13. Thanks

Bei Amazon ist die limitierte Deluxe Version des Album inklusive DVD bereits jetzt auf dem 44. Verkaufsrang in der Kategorie “Musik” und sogar auf Platz 5 in “Metal & Hardrock”.

Volbeat Clubtour und neues Album mit Kreator und Napalm Death

Volbeat Clubtour und neues Album mit Kreator und Napalm Death

Beim diesjährigen Rock am Ring Festival zählten die Kopenhagener Rockabilly-Rocker von Volbeat neben Jan Delay zu meinen absoluten Highlights.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gelesen habe, dass die dänische Heavy Metal Band von Januar bis Mai im Studio war und ihr neues Album “Beyond Hell / Above Heaven” aufgenommen hat.

Wenn die Platte dann am 10. September auf den deutschen Markt kommt, werden auch zwei ganz spezielle und interessante Kooperationen darauf zu hören sein.

Mit Mille Petrozza von Kreator und Mark Greenway von Napalm Death sind zwei Urgesteine der Heavy Metal Szene mit von der Partie und werden “Beyond Hell / Above Heaven” zu einem würdigen Nachfolger der bisherigen Alben machen.

Neben dem neuen Album werden Sänger Michael Poulsen und seine Kollegen ihre Fans zudem ab November auch mit einer ausgedehnten Clubtour durch Deutschland und Österreich begeistern.

  • 02.11.2010: Düsseldorf, Philipshalle
  • 03.11.2010: Ludwigsburg, Arena
  • 04.11.2010: München, Zenith
  • 06.11.2010: Graz, Stadthalle
  • 08.11.2010: Winterthur, Eishalle Deutweg
  • 13.11.2010: Chemnitz, Arena
  • 14.11.2010: Berlin, C-Halle
  • 15.11.2010: Hamburg, Sporthalle
  • 05.12.2010: Wien, Gasometer

Der Zwischenstopp in Hamburg gehört auf jeden Fall zum festen Termin, den ich mir bereits jetzt rot im Kalender markiert habe.

Jan Sievers – Die Suche

“Die Suche” von Jan Sievers trifft eigentlich nicht unbedingt meinen Musikgeschmack, zählt aber dennoch zu den derzeit besten Songs in den Deutschen Charts. Und das nicht nur, weil der Text intelligent und ehrlich ist, sondern vor allem wegen des genialen Musik-Videos.

Neben einigen Prominenten wie Udo Lindenberg, Eddy Kante, Jennifer Weist oder Gunter Gabriel spielt darin nämlich auch Yvonne eine kleine Rolle, in der Sie der kleinen Néle auf der Suche nach ihrem Vater hilft.

Jan Sievers’ “Die Suche” ist zudem der neue Song im Werbespot von eDarling.de.

“Killing in the Name” von Rage against the Machine wird Christmas No. 1 in den UK Charts

Wer hätte das gedacht? Was auf Facebook als Protest-Aktion gegen die in England alljährlich wiederkehrenden X-Factor Gewinner-Songs als Christmas No. 1 startete, hat tatsächlich die Sensation geschafft: Rage against the Machine ist mit Ihrem Track “Killing in the Name” die neue Nummer 1 der UK Charts.

Hintergrund der Aktion auf Facebook war, dass viele Engländer von der Tatsache genervt waren, dass Simon Cowell mit seinen X-Factor Gewinnern jedes Jahr aufs neue die UK Charts dominiert. Um dem Treiben in diesem Jahr ein Ende zu setzen, wurde die Gruppe “Rage against the Machine for Christmas No. 1” gegründet und in den Foren dazu aufgerufen, ab dem 13. Dezember die Single “Killing in the Name” zu kaufen.

Der Flashmob-Protest ist nun tatsächlich geglückt und der 1992 veröffentlichte Rock-Song ist mit über 500.000 verkauften Kopien die Nummer 1 der englischen Charts. Für den X-Factor Gewinner Joe McElderry und seinen Song “The Climb” blieb somit nur die Nummer 2 hinter Rage against the Machine.

Killing in the Name von Rage against the Machine wird Christmas No. 1 in den UK Charts

TomTom Navigationssystem mit Stimme von Snoop Dogg und Homer Simpson

TomTom, Hersteller von Navigationssystemen, stattet zukünftig seine neuen Geräte mit den Stimmen des amerikanischen Rap-Stars Snoop Dogg und der Comic-Figur Homer Simpson aus.

Unter dem Namen “Celebrity Skin” sind die Navigationsgeräte mit den prominenten Stimmen ab sofort in den USA erhältlich.

TomTom Navigationssystem mit Stimme von Snoop Dogg und Homer Simpson

(c) TomTom

Die Idee ist auf jeden Fall super und lässt sich bestimmt auch für deutsche Navigationssysteme umsetzt. Ich wünsche mir an dieser Stelle ein TomTom Navi mit der Stimme von Mike Krüger, Verena Pooth oder Michael Wendler.

Die Demo von Snoop Dogg klingt auf jeden Fall super. Ob wohl auch die lokalen Drogen-Dealer berücksichtigt werden?

Yeaahh, just like that, Thanks for the ride! Wooheew!

(via motor.de)

A Tribute to Die Fantastischen Vier

Neben dem neuen Jan Delay Album “Wir Kinder vom Bahnhof Soul” gibt es im August ein weiteres deutschsprachiges Musik-Highlight: Das neue Cover-Album der Fantastischen Vier “A Tribute to Die Fantastischen Vier” anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Stuttgarter Hip-Hopper.

Am 07. August erscheint die Doppel-CD auf der über dreißig verschiedene Bands und Künstler die Hits der Fantas covern. Als Highlight sind hier auf jeden Fall Scooter mit ihrer Interpretation von “Troy”, Sasha mit “Die da!?!” und Massive Töne mit ihrem Beitrag “Picknicker” zu nennen.

Aber auch die anderen Künstler haben interessante Ideen zu ihren Liedern gehabt, sodass das Doppelalbum mit Sicherheit einen festen Platz im Regal (oder besser gesagt einen festen Platz in der iTunes Playlist) verdient hat.

Am 07. August weiß ich mehr und wenn es dann wider Erwarten doch kein Über-Album wird, kommt eine Woche später ja schon Jan Delay!