Matt is back – Matt Harding tanzt wieder um die Welt

Bereits im letzten Jahr hatte ich hier über Matt Harding und sein verrücktes Tanzvideo geschrieben. Durch Zufall bin ich heute bei YouTube auf die Fortsetzung seines Tanztripps um die Welt gestoßen.

Matt ist erneut kreuz und quer durch die Länder gereist und hat dabei ein weiteres Video aufgenommen, welches er nun veröffentlicht hat. Das Video ist immer noch lustig, allerdings finde ich das Original, nicht zuletzt wegen der besseren Musikauswahl, interessanter und auch überraschender.

httpv://www.youtube.com/watch?v=Pwe-pA6TaZk

Dennoch schafft es Matt Harding auch diesmal mit seinem aussergewöhnlichen Tanzstil für ein Lächeln zu sorgen.

Google auf dem Weg zum Mobilitätsdienstleister

Schritt für Schritt erweitert Google sein Portfolio und macht mit den aktuellen Entwicklungen einen großen Sprung in die Richtung ein universaler Mobilitätsdienstleister zu werden.

Mit Google Earth und Google Maps samt der Routenplanerfunktion hat die Suchmaschine bereits zwei hochfrequentierte Dienste im Angebot. Jetzt starten mit dem Hotel Finder und der Live-Auskunft für die Londoner Tube zwei weitere Dienste, die in der Travel-Branche für aufsehen sorgen werden.

Der Google Hotel Finder ist eine Suchmaschine für Hotelangebote und erlaubt dabei die Vorauswahl von Region, Preis und Sterne-Kategorie. Derzeit liefert der Service zwar nur Ergebnisse für den amerikanischen Kontinent, ein Rollout in weitere Länder sollte aber nicht ausgeschlossen werden.

Interessant ist auch, dass der Hotel Finder den Zusatz „experiment“ und nicht „beta“ trägt.

Screenshot vom Google Hotel Finder

Der zweite Service ist in Google Maps integriert und bietet Nutzern die Möglichkeit, bei der Routenplanung in London auch Live-Informationen zum Transport mit der Tube zu bekommen. Somit wird bei Auswahl des Button „öffentliche Verkehrsmittel“ auch der direkte Weg mit der U-Bahn angezeigt und damit aktuelle Informationen zur Verkehrslage berücksichtigt.

Beide Dienste sind sehr hilfreich und bieten bei Rollout auf weitere Städte und Länder extrem großes Potenzial, welches Google zum Allround-Anbieter in Sachen Mobilität machen könnte. Der Nutzer braucht dann nicht mehr alle Informationen einzeln auf unterschiedlichen Webseiten zusammensuchen, sondern bekommt bei Google „alles aus einer Hand“.

Dieser Schritt ist, insbesondere in Hinblick auf Google+, eine interessante Entwicklung in der Reisebranche, die den ein oder anderen Anbieter in Zugzwang bringen sollte.

Wo zur Hölle ist Matt?

Das es heutzutage immer noch verdammt gute und vor allem verrückte Ideen gibt, hat der Amerikaner Matt Harding bewiesen, der mittlerweile Dank eben solcher Idee auch in der deutschen Wikipedia einen eignen Eintrag hat.

Der 34-jährige ist 14 Monate um die Welt gereist, hat dabei 42 Länder besucht und zusammen mit tausenden von Komparsen ein cooles Tanzvideo aufgenommen, dass bei YouTube für sensationelle Klickzahlen sorgte.

httpv://www.youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY

Mittlerweile hat Matt vier große Weltreisen unternommen und daraus vier fantastische Videos zusammengeschnitten. Zudem ist 2009 auch ein Buch mit dem Namen „Where The Hell Is Matt – Dancing Badly Around the World“ erschienen, dass seine Geschichte erzählt.

Auch wenn die Echtheit der Videos immer wieder angezweifelt wird, finde ich die Idee grandios!

Amazon kopiert Facebook und Paypal

Durch Zufall bin ich heute auf der amerikanischen Seite von Amazon auf zwei interessante Neuerungen gestoßen, die ich von der deutschen Seite so bisher nicht kannte.

Zum einen gibt es dort einen Like-Button, mit dem registrierte Amazon-User zeigen können, dass sie den angebotenen Artikel mögen. Sowohl die Beschriftung, als auch die Optik erinnern dabei, mit Ausnahme der Farbe, stark an den bereits durch Facebook etablierten Like-Button.
Hier das Original bei Facebook:
Sowie der Klon bei Amazon:

Zum anderen bietet Amazon die Möglichkeit des „Checkout by Amazon„, bei dem amerikanische Händler Amazon als Zahlungsoption verwenden können. Auf der deutschen Amazon Website gibt es bereits eine Landing Page zu diesem Thema, eine Anwendung habe ich bisher aber nicht gesehen.

Ich bin gespannt ob und wann Amazon die beiden Features auch in Deutschland vollständig ausrollen wird. Auf jeden Fall ein cleverer Schritt, die soziale Komponente zu integrieren und dennoch keinen Fremdanbieter auf seine Seite zu lassen.

Update 11.05.2011

Der Like-Button scheint nun auch auf der deutschen Amazon Homepage live zu sein.

Windows 7 – Peinliche Panne bei Live-Demo in Japan

Mit Windows 7 hat Microsoft das innovativste und beste Betriebssystem aller Zeiten auf den Markt gebracht. Das zumindest könnte man meinen, wenn man alle Apple Betriebssysteme seit OS 9 ignoriert hat.

Wie fortschrittlich und revolutionär Windows 7 tatsächlich ist, zeigt die Live-Demo im japanischen Fernsehen, wo der Moderator einige Probleme mit den Multitouch-Funktion des neuen Betriebssystems hat.

httpv://www.youtube.com/watch?v=DbJGzyYV_X8

Also warten wir weiterhin auf das erste bugfreie Betriebssystem aus Redmond, bei dessen Premiere Microsoft sich nicht blamiert.

Ein Herz für Blogs #2

Der Stylespion Kai Müller veranstaltet am heutigen Freitag zum zweiten Mal die Aktion „Ein ♥ für Blogs“ bei der jeder Blogger aufgefordert ist, seine Deutschen Lieblingsblogs zu nennen. Der Aktion möchte ich mich gerne anschließen und ein paar Blogs aus meinem Feed-Reader vorstellen.

Ein ♥ für Blogs
Ein ♥ für Blogs

mind. halbgar
Der Blog hieß früher bullshit science und ist über die wundervolle Domain fickr.org erreichbar. mind. halbgar beschäftigt sich mit den idiotischen Absurditäten der Werbebotschaften und Produkt-Verpackungen. Die Bilder sind schon lustig, die Texte genial.

London Leben
Ein Deutschsprachiger Blog aus der Englischen Hauptstadt mit echten Insider-Tipps jenseits des Marco Polo-Mainstreams. Bei jedem neuen Artikel keimt der Wunsch auf, mal wieder in die zweitschönste Stadt der Welt zu reisen.

quotenblogger.de
Der wahrscheinlich beste Deutsche TV-Blog im WWW!